Langzeitbewohner

Langzeitbewohner

Nicht ein jeder Hund, den wir in die Vermittlung aufnehmen, schafft den Sprung in ein endgültiges Zuhause. Gründe hierfür gibt es einige: Manch einer ist einfach schon zu alt oder mit geringer Lebenserwartung, um reelle Vermittlungschancen zu haben. Besonders auch kranke und dadurch gehandicapte Hunde haben kaum Aussicht auf eine Familie.

Auf dieser Seite finden Sie unsere Schützlinge, die sehr alt oder auch sehr krank sind. Aus medizinischer Sicht wäre es nicht gut, sie ausreisen zu lassen. Um diesen betroffenen Schützlingen aber ebenso einen würdevollen Lebensabend zu ermöglichen, sind wir auf den Einsatz des Tierheims angewiesen. Dies wiederum aber birgt einen großen finanziellen Aufwand, da für diese Hunde weiterhin alle Kosten für Futter, Logis und besonders die tierärztliche Betreuung anfallen.
Wir suchen für diese Hunde Schutzengel in der Gestalt von Paten, die helfen, die Kosten für diese Hunde zu tragen z.B. für medizinische Versorgung, Spezialfutter oder notwendige Operationen.
Daher sind wir im Namen dieser Hunde für jede noch so kleine Hilfe dankbar! Durch die Übernahme einer Patenschaft für diese Hunde können Sie einen wichtigen Beitrag zur Versorgung leisten!


 

Canela

- Langzeitbewohnerin - 

Canela2

Leider kann Canela aufgrund ihrer Rasse nicht nach Deutschland vermittelt werden.
 
Patin: Andrea Leppersjohann

Bob

- Langzeitbewohner - 

Bob

Paten: Auf der Suche nach einem Paten


 

Mar

- Langzeitbewohnerin -

MarL1

Mar wurde zusammen mit ihrer Schwester Luz aus einer Höhle gerettet, in der sie von Zigeunern gehalten wurden. Sie wurde von uns kastriert. Mar ist eine verträgliche, entspannte Hündin und lebt bei uns im Tierheim in einem kleinen Hunderudel unter anderem mit Dulce & Rex zusammen. Leider kann Mar aufgrund ihrer Rasse nicht nach Deutschland vermittelt werden.

Paten: Patin vorhanden


 

Tina

- Langzeitbewohnerin -

TinaL1

Tina wurde am 26.10.2011 aus der Tötung gerettet. Wir nehmen an, dass Tina bei einem Schäfer geboren wurde. Ihre Ohren sowie der Schwanz wurden kupiert. Das machen leider immer noch sehr viele Schäfer in Spanien. Sie war am Anfang sehr scheu, aber sie macht grosse Fortschritte. Inzwischen lässt sie sich auch schon von Besuchern streicheln, die sie das erste mal sieht. Allerdings beobachtet sie die Besucher erst einmal und entscheidet dann, ob sie sich unfaufällig nähert, um eine Streicheleinheit abzuholen. Ihr bester Freund und Kuschelpartner ist Paolo. Es ist so süß, wenn sie beide in einer Hütte zusammen kuscheln. Paolo und Tina leben bei unseren Teenagern und kleinen Welpen. Sie lebt jetzt schon so lange im Tierheim und fühlt sich dort auch sicher. Mit einem Ortswechsel würden wir Tina nichts Gutes antun, daher haben wir beschlossen, dass sie im Tierheim am besten aufgehoben ist.

Paten: Frau Hiltrud Binder und Frau Claudia Gliese


 


 Buttom

facebook 300 Instagram 300