Hündinnen ab 50 cm

Greta Größe: ca. 50 cm Alter: geb. am: 03.04.2021

GRETA 6GRETA 7GRETA 3GRETA 8GRETA 9

Greta kam vor einigen Monaten mit einem Bruch der linken Vorderpfote in die Obhut von Tierschützern. Sie musste operiert werden und es wurde ihr eine 15 cm lange Schiene eingesetzt. Diese Verletzung ist zwischenzeitlich verheilt und sie rennt wieder herum, als ob nichts gewesen wäre. Greta ist eine junge Galga, sie sehr sehr aktiv ist. Sie ist auch sehr zutraulich, wenn sie die Leute kennen gelernt hat. Greta ist allerdings eine sehr gute Kletterin und Ausreißerin, weshalb man sehr viel Vorsicht walten lassen muss, wenn die Zäune nicht hoch genug sind. Sie versteht sich gut mit anderen Hunden. Ob sie sich mit Katzen verträgt, können wir leider nicht sagen. Aufgrund ihrer Größe und Power sollten Kinder in ihrem neuen Zuhause schon älter sein.

Wir suchen für Greta ein Zuhause bei tierlieben Menschen mit entsprechendem Verantwortungsbewusstsein, Zeit, finanziellen Mitteln, Strukturen und ganz viel Liebe und Zuneigung für ein langes Hundeleben.

Rasse: Galgo-Mischling
Geschlecht: Weiblich
Kastriert: Ja
Kinderfreundlich: Ja
Für Familien geeignet: Ja
Verträglich mit Rüden: Ja
Verträglich mit Hündinnen: Ja
Aufenthaltsort: Tierheim in Spanien


 

Lina    Größe: ca. 53 cm    Alter: geb. ca. April 2018

LinaLina1Lina2

Lina wurde mit 2 Welpen ausgesetzt auf dem Land gefunden. Leider war in keinem Tierheim Platz und so mussten die Hunde zunächst auf der Straße versorgt werden. Einer der Welpen war plötzlich verschwunden. Ein befreundetes Tierheim in Spanien konnte Lina zusammen mit ihrem Welpen Morgan schließlich aufnehmen. Das Tierheim hat uns nun um Vermittlungshilfe gebeten, damit die Hunde möglichst schnell ein schönes Zuhause finden. Lina versteht sich gut mit anderen Hunden, obwohl sie bei einigen ein bisschen dominant ist. Es wird vermutet, dass dies wegen ihrem Welpen Morgan ist, den sie beschützen möchte, denn Morgan zeigt leider Anzeichen von Misshandlungen. Mit Menschen kommt sie sehr gut klar. Katzen sind nicht getestet.

Wir suchen für Lina ein Zuhause bei tierlieben Menschen mit entsprechendem Verantwortungsbewusstsein, Zeit, finanziellen Mitteln, Strukturen und ganz viel Liebe und Zuneigung für ein langes Hundeleben.

Rasse: Mischling
Geschlecht: Weiblich
Kastriert: Wird noch erfolgen
Kinderfreundlich: Ja
Für Familien geeignet: Ja
Verträglich mit Rüden: Ja
Verträglich mit Hündinnen: Ja
Verträglich mit Katzen: Unbekannt
Ängstlich: Nein
Aufenthaltsort: Tierheim in Spanien


 

India    Größe: 55 cm    Alter: geb. ca. 11/2019

India2India3

Das ist die Hündin India. Sie ist ein Bracke-Mischling. India ist eine aktive und liebe Hündin, die sich gut mit anderen Hunden versteht, manchmal beim Spielen aber ein wenig schroff und übermütig ist. Sie ist kastriert. Sie zieht ein bisschen an der kurzen Leine, aber mit einer längeren Leine weniger. Sie wurde als Welpe adoptiert und ist mit drei Kindern aufgewachsen. Die privaten Verhältnisse ihrer bisherigen Besitzerin haben sich verändert und sie muss aus dem Haus ausziehen. In ihre neue Wohnung darf sie keine Hunde mitnehmen, daher musste sie India abgeben. India reagiert allergisch auf manche Pipetten. Man kann ihr nur Bravecto oder Seresto geben bzw. umlegen. Sie neigt ein wenig zu Dermatitis, weshalb bei einem Bad ein spezielles Shampoo verwendet werden sollte (z. B. Gosbi Atopic Shampoo) und sie frisst deswegen auch nur Trockenfutter mit Lachs. In ihrem neuen Zuhause sollten keine Katzen leben, da India diese jagen würde.

Wir suchen für India ein Zuhause bei tierlieben Menschen mit entsprechendem Verantwortungsbewusstsein, Zeit, finanziellen Mitteln, Strukturen und ganz viel Liebe und Zuneigung für ein langes Hundeleben.

Rasse: Bracke-Mischling
Geschlecht: Weiblich
Kastriert: Ja
Kinderfreundlich: Ja
Für Familien geeignet: Ja
Verträglich mit Rüden: Ja
Verträglich mit Hündinnen: Ja
Verträglich mit Katzen: Nein
Aufenthaltsort: Pflegestelle in Spanien


 

Cheetah    Größe: ca. 55 cm    Alter: geb. ca. 03.03.2017

- Notfall -

- reserviert- ES 

CheetahCheetah1Cheetah2Cheetah3Cheetah4Cheetah5

Wir haben einen dringenden Hilferuf aus Spanien erhalten. Leider ist die Pflegemama von Cheetah sehr schwer erkrankt und musste ins Krankenhaus. Sie wird sich leider nicht mehr um Cheetah kümmern können. Cheetah konnte vorübergehend untergebracht werden. In dieser Pflegestelle kann sie jedoch leider nicht auf Dauer bleiben, weil die Leute zu wenig Zeit haben. Cheetah leidet schon jetzt sehr unter der Trennung ihrer Pflegemama. Bitte helfen Sie uns dabei, eine Pflege- oder Endstelle für Cheetah zu finden, damit die arme Maus über die Trennung hinwegkommen kann.

Unser Kooperationspartner in Spanien hat sich bereit erklärt, lebenslänglich für evtl. notwendige Behandlungskosten des verletzten Beines von Cheetah aufzukommen. Es ist nur wichtig, dass die arme Maus möglichst bald ein sicheres Zuhause bekommt.

Cheetah wurde vor ca. 1 Jahr von ihrer Pflegemama in einem Dorf in Spanien gefunden. Sie war völlig abgemagert und die Leute haben Steine auf Cheetah geschmissen. Sie hatte ein völlig zerschmettertes Bein, wahrscheinlich ist sie in eine Falle getreten. Die Pflegemama, die Cheetah rettete, hat sie sofort zum Tierarzt gebracht. Sie konnte nicht operiert werden. Der Tierarzt meinte, dass so eine schwere Infektion entstehen könnte, die sie das Leben kosten würde. Das Bein von Cheetah wurde dann versorgt und über Wochen täglich gereinigt und verbunden. Über das Bein von Cheetah ist wieder Haut gewachsen und mit den Monaten hat sie auch angefangen, das Bein wieder zu belasten. Allerdings ist das Bein etwas deformiert. Die Pflegemama hat Cheetah bei sich aufgenommen, damit sie wieder zu Kräften kommen kann.

Zwischenzeitlich ist aus Cheetah eine stattliche Hündin geworden. Sie ist sehr lieb und sehr anhänglich. Leider kann die Pflegemama die Bedürfnisse von Cheetah aus Zeitgründen nicht so erfüllen, wie es notwendig wäre und wir haben bisher kein neues Zuhause für Cheetah gefunden. Die Hündin ist nicht ausgelastet, obwohl die Pflegemama Jemanden bezahlt, der Cheetah morgens am Strand spazieren führt bzw. mit ihr am Strand entlang joggt. Cheetah läuft immer angeleint. Wenn sie sich losmachen kann, was ab und an schon passiert ist, kommt sie nicht mehr her. Sie bleibt zwar in der Nähe, will sich jedoch nicht mehr anleinen lassen, weil sie das Gefühl der Freiheit auskosten möchte. Cheetah kann nur in eingezäunten Bereichen ohne Leine rennen, was sie dann auch ausgiebig tut. Sie versteht sich hervorragend mit allen Hunden.

Wir suchen für Cheetah eine hundeerfahrene Familie, gerne auch mit größeren Kindern, gerne darf in ihrem neuen Zuhause auch bereits ein Hund vorhanden sein. Cheetah ist relativ gelassen mit Katzen. In der Pflegestelle werden regelmäßig Katzen gefüttert und Cheetah macht keine Anstalten, diese zu jagen. Da Cheetah bei Geräuschen etwas schreckhaft ist, wäre ein Haus in einer ländlichen Gegend gut. Eine Stadt ist für Cheetah nicht geeignet. Sie ist eine Hündin, die auch gerne Auto fährt. Ein Garten ist notwendig oder zumindest die Möglichkeit, täglich ein Freilaufgelände zu besuchen.

Wir können nicht sagen, ob Cheetah alleine bleiben kann. Die Pflegemama hat sie immer und überall mitgenommen. Cheetah ist am Anfang etwas schüchtern, vor allem Männern gegenüber, taut aber dann schnell auf. Sie ist wirklich sehr lieb.

Das Bein ist gut verheilt und kann von Cheetah auch belastet werden. Allerdings ist die Haut sehr dünn und es fängt leicht zu bluten an, wenn sie sich an etwas scheuert. Es wäre wohl besser einen Schutz über das Bein zu geben, wenn Cheetah herumtobt.

Wir suchen für Cheetah eine Pflegestelle oder ein festes Zuhause bei tierlieben und hundeerfahrenen Menschen mit entsprechendem Verantwortungsbewusstsein, Zeit, finanziellen Mitteln, Strukturen und ganz viel Liebe und Zuneigung für ein langes Hundeleben.

Rasse: Pointer-Mischling
Geschlecht: Weiblich
Kastriert: Ja
Kinderfreundlich: Ja
Für Familien geeignet: Ja
Für Hundeanfänger geeignet: Nein
Verträglich mit Rüden: Ja
Verträglich mit Hündinnen: Ja
Verträglich mit Katzen: Ja
Aufenthaltsort: Pflegestelle in Spanien


 


Wir sind auf Ihre Hilfe angewiesen, um den Tieren vor Ort helfen zu können, um Futter zu kaufen und sie tierärztlich zu versorgen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns und unsere Arbeit für die Hunde mit einer Spende unterstützen würden. Auch ein kleiner Betrag hilft uns weiter. Eine Spendenquittung erhalten Sie Ende des Jahres.

 

Kontoverbindung

Sonnenhunde in Not e.V. 
Sparkasse Lünen
IBAN: DE95 4415 2370 0109 0467 71
BIC: WELADED1LUN

 


 Buttom

facebook 300 Instagram 300