Aktuelles 2019

Dezember 2019

Jahresrückblick 2019

Liebe Adoptanten, liebe Paten, liebe Spender, liebe Freunde der Sonnenhunde!

wie schnell ein Jahr vergeht, merkt man immer besonders, wenn Weihnachten naht. Kein anderes Datum macht einem so deutlich, dass schon wieder 365 Tage wie im Flug vergangen sind. Ja und natürlich fragt man sich, ob alle die Erwartungen und Hoffnungen, die man an ein neues Jahr stellte, in Erfüllung gegangen sind. Und wie im Privatleben auch, muss man feststellen: „sowohl – als auch!“ Wir wollen einmal zurückblicken und schauen auf ein Jahr, in dem wieder einmal viel passiert ist.

Von Januar bis März dieses Jahres hat sich baulich in unserem Partnertierheim in Spanien viel getan. Um es den Hunden so angenehm wie möglich zu machen und auch den ehrenamtlichen Helfern die Arbeit zu erleichtern darf man nicht stehen bleiben, sondern es braucht auch immer wieder mal Veränderungen.

So wurden zwei große Bereiche jeweils unterteilt sodass nun vier Bereiche mit entsprechenden Zugangsschleusen vorhanden sind und man große Hunde, Galgos und Neuankömmlinge besser voneinander trennen kann. Die einzelnen Bereiche haben jeweils 200 bis 400m². Neue große Hundehütten aus speziellem Holz (witterungsbeständig) wurden angeschafft. Das Dach der Hütten lässt sich aufklappen sodass sie gut zu reinigen sind. Außerdem wurden Zäune repariert, in den einzelnen Bereichen neue Futterhäuschen gebaut und verrostete Zugangs Tore ausgetauscht. Im Bereich mit der Förderpumpe für das Wasser wurde die Pumpe in einen gemauerten Kasten verlegt mit Zugangstür.

Viele Hunde des Refugios, von den privaten Pflegestellen und auch von der Straße fanden in diesem Jahr ein neues Zuhause bei lieben Menschen, worüber wir uns sehr gefreut haben. Besonders gefreut haben wir uns, dass unsere Notfall-Hunde in diesem Jahr nicht lange auf eine neue Familie warten mussten.

So ein Jahr ist leider nicht immer nur mit schönen Erinnerungen verbunden, sondern auch mit traurigen. So mussten wir in diesem Jahr Abschied nehmen von unseren ehemaligen Schützlingen Lenny, Lino, Rose, Cheslea, Chiwa, Kiwi, Dusty und Guapi.

Es folgten jedoch auch besonders schöne Momente, wie unser Sommerfest– Ein Wiedersehen mit unseren Schützlingen durfte auch in diesem Jahr – natürlich nicht fehlen. Dabei freuten wir uns sehr erstmalig an einem Samstag und an einem neuen Ort unsere Gäste begrüßen zu können. Wie jedes Jahr war es ein unbeschreiblich schönes Gefühl, all die Hunde und ihre Menschen wieder zu sehen und ihre Entwicklung beobachten zu können. Unser buntes Rahmenprogramm und das legendäre Hunderennen brachte viel Freude und am Ende des Tages war wieder eine schöne Summe für unsere Hunde zusammengekommen.

Wir erhielten von Ihnen Unterstützung bei unseren Spendenaufrufen und Notfällen sowie immer wieder positive Rückmeldungen zu unserem Vermittlungsablauf und der guten Betreuung durch unsere Vermittler. Es fanden sich einige neue Freunde für die Sonnenhunde. Unsere aktiven Mitglieder standen uns immer zur Seite, wenn wir Hilfe brauchten, sei es bei den Aufbauten zum Sommerfest oder auch bei der Vermittlung unserer Hunde, indem sie neuen Adoptanten mit Rat und Tat zur Seite standen. Ebenfalls erhielten wir den ein oder anderen Bericht. Dafür bedanken wir uns ganz herzlich bei Ihnen.

Im August und September dieses Jahres erwischte es uns und die Hunde in Spanien dann so richtig. Wir hatten mit dem Problem zu kämpfen, dass keins unserer Vorstandsmitglieder mehr in Lünen wohnt und sich somit die Zuständigkeit der Behörden geändert hatte. Dieses Problem konnten wir allerdings zur Freude aller lösen und fanden ein neues Vorstandsmitglied mit Wohnsitz in Lünen. Nun müssen wir die Zulassung neu beantragen und neue Auflagen erfüllen. Somit konnten wir zum Jahresende hin erst einmal keine Hunde mehr nach Deutschland vermitteln. Leider können wir noch nicht sagen wann wir wieder durchstarten können. Hoffen aber sehr, dass es nicht mehr allzu lange dauern wird.

Während wir uns mit der Bürokratie rumschlagen mussten traf es die Hunde schlimmer. Unser Tierheim in Spanien wurde aufgrund des furchtbaren Unwetters im September komplett überflutet. Die Zufahrtstraße war nicht mehr befahrbar. Gewaltige Wasser- und Schlammmassen überzogen das Refugio komplett. Dadurch ist Vieles vernichtet worden. Futter, Spezialfutter, Medikamente, Decken, Körbchen, Hundehütten, Handtücher, Futter- und Wassernäpfe etc. mussten neu angeschafft werden und einige Reparaturarbeiten waren erforderlich. Zum Glück ist all unseren Hunden nichts passiert. Besonders schlimm hatte es einige unserer Pflegestellen vor Ort getroffen welche ihr gesamtes Hab und Gut bei dem Unwetter verloren haben. Natürlich haben wir diese Menschen nicht allein gelassen und ihnen geholfen.

Ohne jeden Einzelnen von Ihnen, der mit Geld- oder Sachspenden geholfen hat, wäre dies jedoch in diesem Umfang nicht möglich gewesen. An dieser Stelle ein ganz herzliches Danke.

Sie sehen, es tut sich im Laufe eines Jahres immer viel und auch im nächsten Jahr wird es mit Sicherheit nicht zum Stillstand kommen, denn wir arbeiten stetig daran, dass es unseren Hunden so gut wie möglich geht, bis irgendwann die richtigen Menschen kommen und sie ihr endgültiges Zuhause finden.

Somit endet unser Jahr und wir freuen uns auf ein erfolgreiches neues Jahr 2020, in welchem wir wieder viel Gutes für die spanischen Hunde tun können, die uns am Herzen liegen.

Wer zu Weihnachten noch etwas Gutes tun möchte und noch auf der Suche nach einer Geschenkidee ist, für den haben wir einen Vorschlag. Wie wäre es mit einer Patenschaft als Geschenk? So machen Sie einem unserer Hunde und einem lieben Menschen sicher eine große Freude. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Frau Sandner. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bei allen Mitgliedern, Adoptanten, Paten, ehrenamtlichen Helfern, Förderern und Spendern möchten wir uns für die Unterstützung ganz herzlich bedanken. Ohne Ihre Hilfe und das große Engagement könnten wir nicht so vielen Hunden helfen.

Dabei möchten wir noch erwähnen, dass sich unser Verein ausschließlich aus Spenden finanziert. Eine große Herausforderung bei der Anzahl der Hunde, die wir Jahr für Jahr bei uns aufnehmen, um sie dann in ein schönes neues Zuhause zu vermitteln. Jedem Tier vor Ort gerecht zu werden und für jedes Tier ein gutes Zuhause zu suchen, ist mit viel Arbeit verbunden. Diese Arbeit liegt uns sehr am Herzen und unser kleines Team macht alles ehrenamtlich, jeden Tag, mit viel Liebe für unsere Hunde.

Eine kleine Bitte noch für die Weihnachtszeit: ein Tier ist ein Lebewesen mit Gefühlen und Ansprüchen und gehört nicht als Geschenk unter den Weihnachtsbaum.

Wir wünschen Ihnen, Ihren Familien und allen Vierbeinern von ganzem Herzen ein besinnliches und frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein gesundes, glückliches, friedliches und erfolgreiches neues Jahr 2020.

Feliz Navidad y Prospero Ano Nuevo!

Bitte bleiben Sie uns auch im kommenden Jahr treu, damit wir gemeinsam vielen Hunden helfen können und ihnen ein neues Zuhause geben können.

Ihr Team des Vereins Sonnenhunde in Not e.V.

20.12.2019     Notfellchen Murfy

Er ist noch immer auf der Suche nach einem neuen Zuhause!

Murfyneu5

Mehr zu Murfy und seiner Geschichte finden Sie unter Notfälle oder Hunde in Deutschland.


 

November 2019

25.11.2019 Update aus Spanien

Dank Ihrer Großzügigen Spenden konnten neue Holzhütten und einiges an Futter besorgt werden um es den Hunden auch jetzt im Winter so angenehm wie möglich zu machen. Hier ein kleiner Einblick.

WasserSpendeWasserspende1Wasserspende2Wasserspende3


 

Oktober 2019

Rückblick Sommerfest 2019

Bei herrlichem Sonnenschein machten sich Hundefreunde von nah und fern auf den Weg, um das traditionelle nun schon 6. Sommerfest unseres Vereins Sonnenhunde in Not e.V. in diesem Jahr an einem neuen Platz zu besuchen.

Am Samstag den, den 31.08.2019 um 12:00 Uhr war es dann endlich soweit. Der Tag auf welchen wir so lange immer hinarbeiten. Die umfangreichen Vorbereitungen, welche die Ausrichtung eines solchen Festes mit sich bringt waren abgeschlossen. Alle Zelte, Tische und Bänke standen am richtigen Ort, die Torten und der Kuchen waren schön hergerichtet und der Grill für die Würstchen und den Grillkäse war angeheizt. Danke an die lieben Menschen, welche uns für den Fall von Regen ein großes Zelt und weitere Tische und Bänke zur Verfügung gestellt haben sowie alle Helfer die uns beim Aufbau geholfen haben.

Gegen 13:30 Uhr begrüßte unsere 1. Vorsitzende Barbara Sandner unsere zahlreichen Besucher und stellte unser Team vor. Ebenfalls gab es einen kurzen Überblick zum Programm des Tages.

Den ganzen Tag über wurde viel gestreichelt und geknuddelt. Wieder war es sehr schön, zu sehen, wie sich unsere ehemaligen Schützlinge zu tollen Familienhunden entwickelt haben, wie der eine oder andere Angsthund nun kein Problem mehr mit solchen Veranstaltungen hatte und wie harmonisch die Hunde miteinander umgingen. Besonders hat es uns gefreut, auch Hunde wieder zu sehen, die erst im zweiten Anlauf ihr passendes Zuhause gefunden hatten und wie toll sie sich dort entwickelt hatten. Manche waren nicht wiederzuerkennen in ihrem Verhalten. Für einige Hunde war es ein richtig kleines Familientreffen. Sie trafen ihre Geschwister oder aber auch die Hundemutter wieder und man konnte erkennen, dass sie sich erinnerten. Wir konnten aber auch viele Hundefreunde begrüßen, welche wir schon länger nicht gesehen hatten, aber auch viele neue Adoptanten fanden den Weg zu uns, was uns sehr gefreut hat.

Die Information– und Verkaufsstände waren gut besucht. In diesem Jahr konnten wir einen Stand mit schönen Holzarbeiten, Samelli mit schönem Hundezubehör und einen Stand mit selbstgemachten Hundehalstüchern und tollen Bauchtaschen für den Hundehalter für uns gewinnen. Besonderen Andrang gab es bei unserer diesjährigen Tombola mit 450 schönen Preisen. Hier waren die Lose am Ende restlos ausverkauft, was uns sehr gefreut hat. An dieser Stelle ein großer Dank an unsere Sponsoren, ohne die das nicht möglich gewesen wäre.

Für das leibliche Wohl war mit Kuchen und Salatspenden sowie Würstchen und vegetarischem Grillgut gut gesorgt worden. An dieser Stelle ein ganz besonderes Dankeschön an alle Spender der vielen Leckereien. Danke an unsere Kuchenfee, welche sich bereit erklärt hatte, den ganzen Tag unseren Kuchenstand zu betreuen. Genauso geht ein großes Danke an unsere Grillmeister, welche ebenfalls den ganzen Tag dafür sorgten, dass die Würstchen nicht ausgingen. Nicht zuletzt möchten wir uns beim „Mann der Technik“ bedanken, der mit seiner Anlage für einen schönen musikalischen Hintergrund sorgte und die Moderation des Hunderennens übernommen hat.

Während sich die Menschen an unserem reichhaltigen Angebot an Speisen und Getränken stärkten, konnten die Hunde die große eingezäunte Wiese nutzen, um ihrem Spiel– und Laufdrang nachzugehen. Dabei war in diesem Jahr auch der Sprung ins kühle Nass möglich.

Ein Höhepunkt des Tages war natürlich wieder mal unser Hunderennen. Hier konnten in der Kategorie der großen Hunde 1. Balu, 2. Lana, 3. Sakura, in der Kategorie der mittleren Hunde 1. Yulie, 2. Cody, 3. Pitufa und in der Kategorie der kleinen Hunde 1. Lennox, 2. Rudi, 3. Bär jeweils eine Urkunde und einen Präsentkorb für Mensch und Tier mit nach Hause nehmen.

Unsere liebevoll gestaltete PowerPoint-Präsentation all unserer Hunde die noch auf der Suche nach einem neuen Zuhause sind durfte in diesem Jahr natürlich auch nicht fehlen.

Wie immer war der Tag viel zu schnell vorbei. Wie gerne hätten man noch gesessen und geredet oder einfach den glücklichen Hunden beim Spielen zugesehen. Wieder war es ein unbeschreiblich schönes Fest.

In diesem Jahr konnten wir nach Abzug unserer Ausgaben durch die Verkäufe und zusätzlich auch durch Geldspenden insgesamt die Summe von 850 Euro erzielen. Der komplette Erlös kommt – wie bisher auch – natürlich zu 100% den Hunden in Spanien zu Gute.

Wir möchten uns auf diesem Weg noch einmal ganz herzlich bei allen Besuchern unseres Sommerfestes bedanken. Insbesondere wollen wir aber auch den vielen ehrenamtlichen Helfern, Sponsoren und Spendern von ganzem Herzen danken. Ohne sie wäre es auch für uns nicht möglich gewesen, so eine Veranstaltung auf die Beine zu stellen und so reibungslos ablaufen zu lassen.

Wir hoffen, dass Sie unserem Team des Vereins Sonnenhunde in Not e.V. auch weiterhin die Treue halten, uns weiterhin dabei unterstützen, die Hunde in Spanien zu versorgen.

Das Team des
Vereins Sonnenhunde in Not e.V.

Die Bilder zu unserem Fest finden Sie hier: Galerie 2019

05.10.2019 Sonnenhunde auf dem Weg in ein neues Leben

Am 05.10.2019 kam wieder 1 Sonnenhund in Deutschland an und konnte von seinen neuen Besitzern in die Arme geschlossen werden.
Wir freuen uns diesmal sehr für:
Raimundo

Raimundo3

01.10.2019     Update News aus Spanien 

Liebe Spender,
 
die Aufräum- und Reparaturarbeiten  nach dem schrecklichen Hochwasser in Spanien laufen weiter auf Hochtouren, alle eingegangenen Geldsp schrecklichen enden wurden nach Spanien überwiesen und die ersten Hilfsmaßnahmen konnten inzwischen anlaufen.
 
Bis auf 1 Abteil konnten alle Bereiche in unserem Tierheim von den Schlammassen gereinigt werden. Es müssen noch kaputte Dächer repariert und neue Versorgungsleitungen verlegt werden. Die Straße wurde wieder instand gesetzt, so dass man das Tierheim wieder gefahrlos zu Fuß oder mit dem Auto erreichen kann. 
 
Wie schon erwähnt, hat es einige unserer privaten Pflegestellen vor Ort ganz schlimm erwischt und teilweise sind die Häuser vorraussichtlich bis zum Jahresende weiterhin nicht bewohnbar. Die Gutachter und Baufirmen haben alle Hände voll zu tun und es wird noch dauern, bis die Arbeiten an den Häusern überhaupt beginnen können. Alle Fenster und einige Türen mussten ausgebaut werden, da diese völlig zerstört waren und um die Räume auszutrocknen. Und als wenn alles nicht schon schlimm genug wäre, wurden den armen Menschen auch noch die letzten wenigen Dinge gestohlen, die überhaupt noch gerettet werden konnten. Bis die Häuser wieder bewohnbar und die Grundstücke wieder eingezäunt sind, müssen leider noch einige unserer Pflegehunde weiterhin in verschiedenen Tierpensionen bleiben, was natürlich auch einiges an Geld kostet. 
 
Andere Pflegestellen, in denen auch Hunde von uns untergebracht sind, wurden inzwischen mit Futter, Decken, Handtüchern, Medikamenten sowie Floh-/Zeckenmittel versorgt. 
 
Durch Ihre Geldspenden konnte weiterhin sichergestellt werden, dass unsere verletzten und - zum Teil leider auch chronisch -  erkrankten Hunde weiterhin regelmäßig tierärztlich untersucht, behandelt und mit lebenswichtigen Medikamenten oder Spezialfutter versorgt werden können.
 
Inzwischen sind auch viele Sachspenden zusammen gekommen und es wird geschaut, wie diese möglichst zeitnah und kostengünstig nach Spanien transportiert werden können. 
 
Die Bilder, die uns aus Spanien erreichten, haben uns alle sehr erschrocken, spiegeln aber das tatsächliche Ausmaß der ganzen Katastrophe nur annähernd wieder.
 
Unser Team in Deutschland, das Team in Spanien sowie die Leute in unseren privaten Pflegestellen möchten sich bei jedem Einzelnen von Ihnen, der mit Geld- oder Sachspenden geholfen hat, von ganzem Herzen bedanken. Ohne Sie wäre all das gar nicht möglich gewesen.
 
Viele liebe Grüße 
Ihr Team vom Verein 
Sonnenhunde in Not e.V.
NeuNeu1Neu10Neu2Neu4Neu5Neu6Neu7Neu8Neu9Neu10Neu11Neu12Neu13

September 2019

30.09.2019     Achtung!!! 

IMG 20190929 WA0012

29.09.2019     Notfellchen Murfy

Murfyneu5

Mehr zu Murfy und seiner Geschichte finden Sie unter Notfälle oder Hunde in Deutschland.

21.09.2019     Danke

Unser Spendenaufruf ist nun schon ein paar Tage her und wir sind überwältigt von der Unterstützung,  die uns in diesen Tagen erreicht hat. Ob Geldspenden, Sachspenden, Anteilnahme oder guter Zuspruch.
Dafür möchten wir, das Team Deutschland, uns an dieser Stelle  im Namen aller Hunde und Menschen vor Ort in Spanien ganz herzlich bedanken.

Das Wasser ist inzwischen abgeflossen, die Schlammmassen und Schäden sind leider zurück geblieben, welche von unserem spanischen Team und ehrenamtlichen Helfern vor Ort nun beseitigt werden.

Nur durch Ihre Hilfe ist es jetzt möglich, zeitnah und reibungslos alles in unserem Tierheim wieder her zu richten, neues Futter, Körbchen, Hundehütten ect. zu kaufen und es den Hunden wieder artgerecht zu machen.

Den privaten Pflegestellen (die u.a. auch unsere Hunde betreuen, die aufgrund von Erkrankungen, Alter, Rasse oder Traumatisierung nicht vermittelbar sind) kommt ebenfalls Ihre Hilfe zu, die sie dabei unterstützt, ihre Häuser wieder bewohnbar zu machen und ihre Existenzen wieder aufzubauen. Zum Teil mussten Hunde aus den Pflegestellen vorübergehend in verschiedenen Tierpensionen untergebracht werden. Sobald die Häuser wieder einigermaßen bewohnbar sind, werden die Hunde wieder zurückkehren und die Leute in den Pflegestellen können dann wieder für die Hunde da sein, sie versorgen und ihnen einen guten Start in ein neues Leben ermöglichen.

Nochmals ein ganz großes und herzliches Dankeschön an jeden Einzelnen von Ihnen, der uns in irgendeiner Form geholfen hat.

Liebe Grüße
Ihr Team vom Verein
Sonnenhunde in Not e.V.

20190921 115203

21.09.2019 Sonnenhunde auf dem Weg in ein neues Leben

Am 21.09.2019 kam wieder 1 Sonnenhund in Deutschland an und konnte von seinen neuen Besitzern in die Arme geschlossen werden.
Wir freuen uns sehr für:
Donna

Donna

14.09.2019     Update News aus Spanien

Hochwasser

Unser Tierheim in Spanien wurde aufgrund des furchtbaren Unwetters komplett überflutet. Die Zufahrtstraße ist zurzeit noch nicht befahrbar. Die wirklichen Schäden wird man erst sehen, wenn die gewaltigen Wasser- und Schlammmassen komplett abgeflossen sind. Es war dieses Mal wesentlich schlimmer als vor 2 Jahren.
 
Durch die massive Überschwemmung ist leider Vieles vernichtet worden. Futter, Spezialfutter, Medikamente, Decken, Körbchen, Hundehütten, Handtücher, Futter- und Wassernäpfe etc. müssen neu angeschafft werden und einige Reparaturarbeiten sind erforderlich.
Besonders schlimm hat es einige unserer Pflegestellen vor Ort getroffen. Einige Leute haben ihr gesamtes Hab und Gut verloren. Sie haben nichts mehr außer das, was sie am Leib getragen haben. Sämtliches Inventar, Kleidung, Futter für die Tiere, alle Sachen, die auf dem Markt verkauft werden sollten, um von dem Erlös die Tiere zu versorgen, sind komplett zerstört worden. Die Leute müssen mit Nichts bei Null wieder anfangen. Wir möchten diese Menschen nicht alleine lassen und ihnen helfen.
 
Es werden daher ganz dringend Geldspenden benötigt, denn da wir nur ein sehr kleiner Verein sind, sprengen diese Kosten unseren Finanzrahmen und wir brauchen Ihre Hilfe, denn ohne Ihre Unterstützung können wir die Versorgung und tierärztliche Betreuung all der Hunde im Tierheim und in unseren Pflegestellen nicht mehr gewährleisten.
 
Wenn Sie uns mit einer Geldspende helfen möchten (auch kleine Beträge helfen uns
schon weiter), würden wir uns sehr freuen, wenn Sie unter dem Stichwort "Hochwasser in Spanien“ unter unserer folgenden Bankverbindung einen Betrag überweisen
würden:
 
Bankverbindung:
Sonnenhunde in Not e.V.
Sparkasse Lünen
IBAN: DE95 4415 2370 0109 0467 71
BIC: WELADED1LUN
Verwendungszweck: Hochwasser in Spanien
 
Auf Wunsch erhalten Sie zum Ende des Jahres eine Spendenquittung zugeschickt,
wenn Sie uns Ihren Namen und Ihre Anschrift mit angeben.
 
Ganz vielen lieben Dank schon einmal im Voraus für Ihre Hilfe und Unterstützung.
 
Herzliche Grüße
Ihr Team vom Verein
Sonnenhunde in Not e.V.
Hochwasser1Hochwasser2Hochwasser3Hochwasser4Hochwasser5Hochwasser6Hochwasser7Hochwasser8Hochwasser9Hochwasser10Hochwasser11

13.09.2019     News aus Spanien

Unwetter

Liebe Hundefreunde,

wie Sie sicherlich schon aus den Medien erfahren haben, herrscht im Moment in Süd-Spanien aufgrund der schweren Unwetter ein absoluter Ausnahmezustand. Stündlich sieht man im Internet neue schreckliche Bilder und Videos von den ganzen Zerstörungen durch die gewaltigen und nicht enden wollenden Wassermassen.

Auch die Region um Alicante, wo sich unser Tierheim befindet, ist massiv betroffen. Leider ist unser Tierheim zur Zeit komplett überschwemmt. Wir stehen mit dem dortigen Team in Kontakt. Mit den Hunden ist im Moment Gott sei Dank alles in Ordnung. Unser Team vor Ort kämpft zur Zeit mit ein paar freiwilligen Helfern gegen die wahnsinnigen Wassermassen, die zusätzlich auch aus den Hügeln der Umgebung immer wieder in das Tierheim gespült werden.

Wir sind mit unseren Gedanken bei unseren Kollegen in Spanien, die im Moment alle Hände voll zu tun haben, zu retten, was noch zu retten ist und drücken ganz fest alle Daumen, dass Menschen und Tiere auch weiterhin unversehrt bleiben und nicht allzuviel vom Tierheim zerstört wird.

Wir halten Sie weiterhin auf dem Laufenden und werden alles versuchen, unser Tierheim bei den sicherlich anfallenden Reparaturen und Aufbauarbeiten zu unterstützen.

Ihr Team vom Verein
Sonnenhunde in Not e.V.

08.09.2019     Neue Hunde

Hündinnen bis 35 cm Wanda, Pluma, Kiara

Hündinnen 35 - 50 cm Dana

Rüden bis 35 cm Jacky

Rüden 35 - 50 cm Canelo

Junghunde: Capo, Oprah

Welpen:Camilo, Cesar, Lomi, Lumi, Noa

Notfall: Billy

07.09.2019 Sonnenhunde auf dem Weg in ein neues Leben

Am 07.09.2019 kam wieder 1 Sonnenhund in Deutschland an und konnte von seinen neuen Besitzern in die Arme geschlossen werden.
Wir freuen uns diesmal sehr für:
Ramoncin

Ramoncin2

02.09.2019     News

News2


 

 

August 2019

31.08.2019     Sommerfest unseres Vereins

Sommerfest 2019

30.08.2019     News

Liebe Besucher unseres Sommerfestes,

wir möchten auf ein besonderes Highlight unseres Festes aufmerksam machen. Wir dürfen uns sehr auf eine Vorführung der aus dem Fernsehen und der Presse bekannten Hundetrainerin Rosi Lachmann von HotDogZ aus Dortmund freuen. Sie arbeitet mit ehemaligen Tierschutzhunden und bildet sie u.a. auch als Filmhunde aus. Ihre Schützlinge hatten schon Fernsehauftritte im WDR, bei SOKO Köln, Immer wieder Sonntags, Zimmer frei, Mieten Kaufen Wohnen, Ladykracher, Kommissar Stolberg, uvm.. Weitere Infos über Frau Lachmann und HotDogZ finden Sie auf ihrer Hompage unter www.hotdogz.de

69948757 2969108466493715 2314853605787566080 n

24.08.2019 Sonnenhunde auf dem Weg in ein neues Leben

Am 24.08.2019 kam wieder 1 Sonnenhund in Deutschland an und konnte von seinen neuen Besitzern in die Arme geschlossen werden.
Wir freuen uns sehr für:
Dani

Dani


22.08.2019     Neue Vereinsadresse!!

Neue Adresse


17.08.2019     Neue Hunde

Hündinnen bis 35 cm Kitty, Mali

Welpen: Roki, Nicki, Kiara, Dylan, Blacky, Noa


 


Wir sind auf Ihre Hilfe angewiesen, um den Tieren vor Ort helfen zu können, um Futter zu kaufen und sie tierärztlich zu versorgen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns und unsere Arbeit für die Hunde mit einer Spende unterstützen würden. Auch ein kleiner Betrag hilft uns weiter. Eine Spendenquittung erhalten Sie Ende des Jahres.

 

Kontoverbindung

Sonnenhunde in Not e.V. 
Sparkasse Lünen
IBAN: DE95 4415 2370 0109 0467 71
BIC: WELADED1LUN

 


 Buttom

facebook 300 Instagram 300